Umdasch
Wer den Laden wirklich schmeißt.

Man kann nicht einkaufen gehen, ohne an den Meisterwerken der Amstettner Store Makers vorbeizukommen. Seit eineinhalb Jahrhunderten ist Umdasch im Geschäft. Seit der Euroshop 2017 mit einer gestärkten Marke, die dem Unternehmen gerecht wird.

Aufgabenstellung

Das Angebot des traditionsreichen Familienunternehmens ist beinahe ebenso vielfältig wie die Produkte der Geschäfte, die Umdasch baut. Seit rund 150 Jahren versorgt der Ladenbauer den stationären Handel nicht nur mit Regalen und Schaukästen – er kümmert sich vom Entwurf bis zum internationalen Rollout um alles, was das Verkäuferherz begehrt. Der neue Messeauftritt sollte diese komplexen Leistungen mit dem verbinden, was Umdasch im Innersten ausmacht: Der starke Bezug zum Handwerk, die verlässlichen Menschen und seit neuestem auch die Pionierstellung im Digital Retail.

Lösung

moodley wechselte funktionale Kommunikation gegen emotionale Kompetenz: Als Store Makers definiert Umdasch seine eigene Kategorie und zeigt, was eine Ladenbaumarke im 21. Jahrhundert können muss. Rund um den Messeauftritt bei der Euroshop 2017 in Düsseldorf wurde im Zusammenspiel mit BWM Architekten die abwechslungsreiche Welt des Allrounders perfekt inszeniert und dabei der Bogen von den handwerklichen Wurzeln zum digitalen Pionier gespannt – all das mit menschlichem Anspruch. Als visionärer Partner für die Zukunft des Handels erschafft Umdasch Einkaufswelten, die begeistern. Und schärft gleichzeitig ein überzeugendes Portfolio, das für nationale Platzhirsche wie auch internationale Retailketten jederzeit klar verständlich ist.

Unsere Services

Brand Strategy
Konzeption Messestand in Kooperation mit BWM Architekten
Creative Direction, Art Direction & Design
Storytelling
Text
Drehbuch

Credits

Kunde
Umdasch Shopfitting Group GmbH

Creative Direction
Doris Pesendorfer

Art Direction
Doris Pesendorfer

Graphic Design
Anna Hartweger

Messestand Design
BWM Architekten

Fotografie
Alex Krischner
Michael Königshofer

Film
Mindconsole

Projektmanagement
Martin Zolles

Brand Strategy
Jakob Schneider

Text
Jakob Schneider
Martin Zolles