Hannes Reeh – Packaging
Mehr ist mehr.

Bei einem Design-Relaunch von Produkten mit hohem Wiedererkennungswert gilt es sehr behutsam umzugehen. Die vertrauten Weinetiketten des burgenländischen Winzers Hannes Reeh einfach zu belassen, war uns jedoch nicht genug. Daher haben wir bei besonderen Sorten einfach weitere hinzugefügt.

Aufgabenstellung

Hannes Reeh ist ein unkonventioneller Winzer aus Andau, einer kleinen Gemeinde im Burgenland. Hier stellt er extrem körperreiche Weine her, die man in Österreich gerne trinkt und gut kennt. Das liegt nicht zuletzt an den verschnörkelten Rahmen auf den Etiketten, die für einen hohen Wiedererkennungswert sorgen. Die gesamte Packaging Range musste nun einem Design-Relaunch unterzogen werden – und eine Sorte, der neue „Unplugged X“, sollte danach besonders herausstechen.

Lösung

Aufgrund der hohen Bekanntheit wurden die bestehenden Etiketten nur minimal adaptiert – immerhin sollten die Kunden den Wein im Regal ja schnell wiederfinden. Beim „Unplugged X“ entschied man sich für eine besondere Weiterentwicklung, ohne das klassische Etikett zu verfremden: Man fügte einfach weitere hinzu. Zum bestehenden Etikett gesellen sich nun zwei weitere, die sich beliebig anordnen lassen und den „Unplugged X“ klar als Spezialität des Sortiments positionieren.

Unsere Services

Brand Positioning & Brand Architecture
Experience Strategy
Corporate Design
Brand Communication
Rollout & Implementation
Package Design
Print Design
Storytelling & Content
Naming

Credits

Kunde
Hannes Reeh GmbH

Creative Direction
Volkmar Weiss

Art Direction
Volkmar Weiss
Johanna Pötsch

Graphic Design
Johanna Pötsch

Fotografie
Daniel Gebhart de Koekkoek

Portfolio-Fotografie
Aaron Jiang
Clemens Schneider

Illustration
Dennis Mujakovic

Text
Matthias Alber

Projekt Management
Julia Müller
Marlies Aringer

Producing
Jörg Günther
Bösmüller Print Management GesmbH & Co. KG