Designing the future of mobility

Siemens one for all

one for all: Mobilität wird supermodal

Auf der Straße, auf der Schiene, in der Luft, auf dem Wasser. Personen und Güter können und müssen auf viele verschiedene Arten transportiert werden. Untereinander allerdings sind diese Systeme selten kompatibel. Das stellt Lieferketten genauso vor Probleme wie den Personenverkehr und ist zudem ökonomisch und ökologisch ineffizient. Gemeinsam mit Siemens Mobility entwickelte moodley daher das Konzept der Supermodalität – das nahtlose Ineinandergleiten nicht nur einiger weniger, sondern aller Transportsysteme.

Services

Strategie
Business Innovation
Design Vision

Team

Daniel Huber
Tomas Maly
Maria Traunmüller
Raimund Klausegger
Dimitar Genov

Mit strategischem Design zur neuen Mobiliät

Elektromobiliät, Ridesharing, Flugtaxis und vieles mehr: auf vielen verschiedenen Ebenen wird derzeit versucht, Probleme individueller Fortbewegung oder des Gütertransports mit Weiterentwicklung bekannter Technologien individuell zu lösen. Das Problem des Zusammenspiels dieser Systeme wird gar nicht adressiert, ebenso wenig wie grundlegende Probleme solcher Lösungen, etwa das zunehmende Verkehrsaufkommen, oder die Ressourcenineffizienz. Auf Basis eigner Forschung und jahrzehntelanger Erfahrung entwickelten Siemens Mobility und moodley industrial design daher ein neues Konzept das weit über bekannte Ideen der Intermodalität hinaus geht und Mobilität als Ganzes transformiert: Supermodalität.

Schiene als Basis, Resilienz im Fokus

Die Schiene mit ihrer Effizienz im Transport, aber auch in der damit verbundenen Infrastruktur fungiert als Leittechnologie für eine Lösung, die kompromisslos an den Bedürfnissen der Menschen ausgerichtet ist und gleichzeitig größtmögliche Resilienz aufweist. one for all ist ein System aus kompakten EXO-Units für den Personen- und Gütertransport, das mit ganz verschiedenen Carriersystemen kompatibel ist. Die standardisierten Einheiten folgen einer einheitlichen Dimensionssystematik, daher können die Elemente, basierend auf eben diesem Grid, sowohl einzeln als auch in Kombination miteinander für die verschiedensten Verwendungen eingesetzt werden. Während die Außenmaße erhalten bleiben, kann das Interieur der Pods unterschiedlich ausgeführt und sogar personalisiert werden.

Neue Individualität ermöglichen

Die Passagierkabine, die mitreist und zwischen verschiedenen Verkehrsmitteln wechselt, wird genauso möglich wie kombinierte Einheiten für den öffentlichen Verkehr oder reine Fracht-Container. Anwendungsmöglichkeiten in Zügen oder Seilbahnen wurden mitgedacht ebenso wie die potenzielle Verwendung mit zukünftig möglichen Street- oder Drohnen-Carriersystemen. one for all ist damit ein Schritt in eine Zukunft, in der Intermodalität zu Ende gedacht ist. In der aber auch grundlegende Fragen der Fortbewegung und Logistik anders beantwortet werden.

one for all ist ein System aus kompakten
EXO-Units für den Personen- und Güter­transport, das mit ganz verschiedenen Carrier­systemen kompatibel ist.

https://dev-moodley-com.imgix.net/work/siemens-one4all/moodley_industrial_siemens_onefor_all_03.jpg
https://dev-moodley-com.imgix.net/work/siemens-one4all/moodley_industrial_siemens_onefor_all_04.jpg
https://dev-moodley-com.imgix.net/work/siemens-one4all/moodley_industrial_siemens_onefor_all_05.jpg
https://dev-moodley-com.imgix.net/work/siemens-one4all/moodley_industrial_siemens_onefor_all_08.jpg
https://dev-moodley-com.imgix.net/work/siemens-one4all/moodley_industrial_siemens_onefor_all_11.jpg

Anwendungs­möglichkeiten in Zügen oder Seil­bahnen wurden mitgedacht ebenso wie die potenzielle Verwendung mit zukünftig möglichen Street- oder Drohnen-Carriersystemen.

https://dev-moodley-com.imgix.net/work/siemens-one4all/moodley_industrial_siemens_onefor_all_13.jpg
https://dev-moodley-com.imgix.net/work/siemens-one4all/moodley_industrial_siemens_onefor_all_14.jpg
https://dev-moodley-com.imgix.net/work/siemens-one4all/moodley_industrial_siemens_onefor_all_17.jpg
https://dev-moodley-com.imgix.net/work/siemens-one4all/moodley_industrial_siemens_onefor_all_18.jpg
https://dev-moodley-com.imgix.net/work/siemens-one4all/siemens_id-sheet_moodley-industrial13.jpg
https://dev-moodley-com.imgix.net/work/siemens-one4all/moodley_industrial_siemens_onefor_all_22.jpg
https://dev-moodley-com.imgix.net/work/siemens-one4all/moodley_industrial_siemens_onefor_all_23.jpg
https://dev-moodley-com.imgix.net/work/siemens-one4all/moodley_industrial_siemens_onefor_all_24.jpg
https://dev-moodley-com.imgix.net/work/siemens-one4all/moodley_industrial_siemens_onefor_all_25.jpg
https://dev-moodley-com.imgix.net/work/siemens-one4all/moodley_industrial_siemens_onefor_all_26.jpg
https://dev-moodley-com.imgix.net/work/siemens-one4all/moodley_industrial_siemens_onefor_all_29.jpg

one for all ist damit ein Schritt in eine Zukunft, in der Inter­modalität zu Ende gedacht ist – wir nennen es supermodale Mobilität.

https://dev-moodley-com.imgix.net/work/siemens-one4all/moodley_industrial_siemens_onefor_all_30.jpg

more work

1
2
3
4
5
6
7
8
privacy settings

This site uses third-party website tracking technologies to provide and continually improve our services. I agree and may revoke or change my consent at any time with effect for the future. See also our Privacy Policy and Imprint.